Drucken


logo Geroldstein
Line
 

Willkommen im idyllisch gelegenen Ortsteil Geroldstein, der Gemeinde Heidenrod.

Unser Ort liegt inmitten des schönen und über unsere Grenzen hinaus bekannten Wispertals, zwischen Bad Schwalbach und Lorch.

Umrandet von bewaldeten Hügeln leben hier in einer ruhigen und
natürlichen Umgebung ca. 100 Menschen.

Das Ortsbild wird von zwei Burgruinen überragt, die majestätisch über unser Dorf wachen. Die Landschaft lädt zu ausgiebigen Spaziergängen und Erkundungstouren in der näheren Umgebung ein.

Burg Schwarzeneck

Das kleine, romantische Dorf Geroldstein liegt im schönen Wispertal. Zu diesem Ort
schrieb bereits 1838 die Dichterin Adelheid von Stolterfoth in der "Beschreibung,
Geschichte und Sage des Rheingaues und des Wispertales: Dieser Punkt, vielleicht
der schönste im Wispertal, verdient allein die beinahe vierstündige Wanderung von
Lorch bis hierher. Schroffe Berge, hier und da mit Wald bedeckt, oft auch kahl
und nur mächtige dunkelblaue Schieferhalden vor den Eingängen in die Schieferbrüche
zeigend, umgeben hier einen engen Talkessel, durch welchen die Wisper braust.

Die Burg Geroldstein (Haneck) erhebt sich im Hintergrund
desselben auf einem von dieser Seite beinahe unersteiglichen
Felsen. Zwischen ihr und einer viel tiefer liegenden Burg
windet sich eine enge Schlucht. Übrigens war diese Burg,
die einst von bedeutendem Umfang und Festigkeit gewesen
sein muss, in Urkunden abwechselnd Girstein, Geritstein,
Geroltsein, Gernstein und Gerhardtstein genannt.

Ortsteil Geroldstein

 
Nach heutigen Erkenntnissen hat wohl um 1170 ein Ritter Gerhardt aus dem Hause der Grafen von Katzenelnbogen die untere Burg erbaut und sich von da an "von Gerhardtstein" genannt. Dieses wurde so der Name von Burg und Ortschaft (später "Geroldstein"). Im Jahre 1386 erbaute dann Philipp oberhalb der kleinen Stammburg die größere Burganlage.

Wirtschaftlich waren für den Ort Geroldstein bereits im
Mittelalter der Wald (Holz als Heiz- und Baustoff sowie
zur Herzstellung von Holzkohle) und die Wisper (Antrieb
der Mühlen und zur Fischzucht) von großer Bedeutung.
 
Seit 1590 wurde in Geroldstein ferner aufgrund der
Holzkohlegewinnung durch die zahlreichen Köhlerplätze
eine bedeutende Waldschmiede und Eisenschmelzhütte
betrieben.

Mit freundlichem Gruß

Ihr Ortsbeirat

Geroldstein Kirche


Alle Veranstaltungen aus Geroldstein finden Sie im Veranstaltungskalender unter Aktuelles.

 

Gemeindekarte Geroldstein

 

image image